Gefahrenstelle auf der L500

Auf einen Blick

Datum: 27. 03. 2021
Alarmzeit: 14:39 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Art: F17 – Sturmschaden 
Einsatzort: Othfresen, L500
Feuerwehr Othfresen: 20 Einsatzkräfte mit ELW 1 , LF 8 , GW-L1 , Bereitschaft in der Feuerwache 
Davon 12 Einsatzkräfte am Einsatzort und 8 in Bereitschaft
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 05/2021

Nach ein paar kräftigen Windböen alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Othfresen zu einem Sturmschaden zwischen Othfresen und dem Ortsteil Heimerode. Ein etwa 10 Meter langer Baum war umgestürzt und hing über dem Fußweg und der Fahrbahn. Da das Schneiden am Hang und im dichten Gestrüpp zu riskant war, zogen die Einsatzkräfte den Baum auf den Gehweg. Dort wurde er kleingesägt und an die Seite gelegt.

Bei einer Kontrolle nach weiteren Sturmschäden entdeckte man einen zweiten Baum, der nicht mehr sicher stand. Um weitere Gefahren zu vermeiden wurde dieser mittels Kettensäge umgelegt.

Für die Arbeiten musste die L500 kurzfristig halbseitig gesperrt werden. Einsatzende nach etwa 45 Minuten.

Beitrag teilen: