Eine leichtverletzte Person nach Verkehrsunfall

Auf einen Blick

Datum: 06. 11. 2021
Alarmzeit: 22:17 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Art: F17 – Sturmschaden 
Einsatzort: Othfresen, Bundesstraße 6
Feuerwehr Othfresen: 18 Einsatzkräfte mit ELW 1 , HLF 20 , LF 8 , Bereitschaft in der Feuerwache 
Davon 15 Einsatzkräfte am Einsatzort und 3 in Bereitschaft
Weitere eingesetzte Kräfte:
Rettungsdienst Goslar : RTW mit 2 Einsatzkräften
Polizei Goslar : 2 Streifenwagen mit 4 Einsatzkräften
Polizei Salzgitter : 1 Streifenwagen mit 2 Einsatzkräften
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 17/2021

Zu einem gemeldeten Sturmschaden wurde die Feuerwehr Othfresen über den RIC Kleinalarm auf die B6 alarmiert. Kurz hinter der Kreisgrenze, aus Salzgitter kommend, sollte ein Baum auf der Fahrbahn liegen.

Auf der Anfahrt bekam der Einsatzleitwagen die Information, dass es in der Einsatzstelle zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug kam und der Rettungsdienst nachalarmiert wurde.

Ein PKW war Aufgrund der Dunkelheit und unübersichtlichen Unfallstelle in den liegenden Baum gefahren. Die Fahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde bis zum Eintreffen des Rettungswagens von einem ausgebildeten Notfallsanitäter der Feuerwehr versorgt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in das Goslarer Krankenhaus gefahren.

Der Baum wurde mittels Kettensägen zerkleinert und von der Straße geschafft. Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Einsatzende für die Feuerwehr nach etwa 45 Minuten. Für die Dauer des Einsatzes war die Bundesstraße zwischen Posthof und Hohenrode gesperrt.

Beitrag teilen: